MELDEN SIE SICH JETZT ZUM KOSTENLOSEN ELEKTROSMOG WEBINAR AN: HIER ANMELDEN

0

Ihr Warenkorb ist leer

Die Botschaft des Wassers - Masaru Emoto


BILDER VON GEFRORENEN WASSERKRISTALLEN

ATEMBERAUBENDE AUFNAHMEN VON MASARU EMOTO

Masaru Emoto hat erstmals die Kristalle von gefrorenem Wasser fotografiert. Unter schwierigsten Bedingungen entstanden atemberaubende Aufnahmen von Wasser aus der ganzen Welt – faszinierende Impressionen, die uns die Sinne und Herzen öffnen für die tief greifende Botschaft von Worten, Gedanken und Gefühlen. Immerhin besteht unser menschlicher Körper zu etwa zwei Dritteln aus Wasser.

Was also bewirken die Werke unserer berühmten Komponisten, die Melodien von internationalen Volksliedern oder von Heavy Metal auch in uns? Wie reagiert das Wasser auf aussagekräftige Wörter in verschiedenen Sprachen? Diese Bilder bezaubern und erschüttern zugleich, denn sie beweisen: Wasser ist lebendig!

Seine Arbeit erfuhr international hohe Anerkennung. In komplexen Versuchsreihen zeigte er auf, dass sich die eigentliche Qualität des Wassers, die sich Laboranalysen entzieht, in seinen Eiskristallen offenbart.

Produktinformationen
Taschenbuch, 
kartonierter Einband, 142 Seiten, durchgehend farbig bebildert

Hinweis: 30 Tage Geld-zurück-Garantie gilt für Bücher, die unbeschädigt und ohne Lesespuren sind.

Lieferung: 2 – 7 Werktage

LESEPROBE

Einleitung
Mein Studium des Wassers begann nach einer Begegnung mit dem großartigen Wasserforscher Dr. Lee H. Lorenzen. Ich lernte ihn an der Universität von Kalifornien in Berkley kennen, wo er Biochemie studierte. Später machte Lorenzen durch die Entwicklung des Mikrocluster-Wassers von sich reden. Seit dieser Begegnung zog mich das Studium des Wassers in seinen Bann und ich wollte mehr über die Eigenschaften des Wassers erfahren. Ich fragte mich, ob es Apparate gebe, mit denen man so etwas wie die Qualität des Wassers messen und sehen könnte. Schließlich war es Dr. Lorenzen, der mir von einem Gerät berichtete, mit dem es möglich sein sollte, die Schwingung von Flüssigkeiten zu messen. Es war ein so genannter Magnetischer Resonanz Analysator (MRA). Zu jener Zeit wurde der MRA in Amerika für die Homöopathie eingesetzt.

Es lag eigentlich auf der Hand, dass man mit diesem Gerät in der Lage sein könnte, auch die Schwingungen von Wasser zu untersuchen. Sofort dachte ich daran, das Mikrocluster-Wasser von Dr. Lorenzen zu untersuchen. In der Hoffnung, meine Forschungen nun schneller vorantreiben zu können, kaufte ich dieses Gerät und nahm es mit nach Japan. Die mit dem Bewusstsein verknüpfte Welt der feinstofflichen Energien nennen wir HADO, es ist ein Synonym für Chi. Wir fanden heraus, dass sich der Gesundheitszustand von Menschen durch HADO-Wasser (die HADO-Information wird dem Wasser mit dem MRA aufgeprägt) verbessern kann. Als ich meine Studien des Wassers fortsetzte, wollte ich Bilder von verschiedenen gefrorenen Wasserkristallen aufnehmen. Durch diese Bilder gewann ich große Erfahrung.

Diese Gesichter des Wassers waren derart wunderbar, dass ich sie weitergeben wollte, und so entschied ich, diesen Bildband »Die Botschaft des Wassers« herauszugeben. Wasser, Menschen und die Erde. So wie die Oberfläche der Erde zu siebzig Prozent von Wasser bedeckt wird, so besteht der menschliche Organismus im Erwachsenenalter zu siebzig Prozent aus Wasser. Zum Zeitpunkt der Zeugung, wenn die Eizelle der Mutter vom Sperma des Vaters befruchtet wird, herrscht gar ein Wasseranteil von fünfundneunzig Prozent vor! Das heißt: Der Mensch entwickelt sich fast nur aus Wasser. Der Mensch ist sein ganzes Leben lang von verschiedenen Wässern umgeben.

Das meiste Wasser des Planeten außer Regenwasser, Grundwasser und den Seen, Sümpfen und Flüssen ist in den Meeren. Ein Teil schwebt in der Atmosphäre als Wolken und Nebel. Firn und Eis in den Bergen und Gletschereis an den Polen waren ursprünglich auch einmal Wasser. Als ich meine Forschungen fortführte, war ich mir nicht mehr sicher, ob das Wasser, mit dem ich arbeitete, nun rein oder unrein war, und was das für den menschlichen Körper bedeutete. Niemand, außer Wasserforschern vielleicht, kennt die genaue Antwort. Wasser erscheint unseren Augen immer gleich, wie es auch zusammengesetzt ist.

Was ist der Unterschied in der Information, die verschiedene Wässer enthalten? Gibt es eine Möglichkeit, das zu sehen? Während ich darüber nachdachte, fand ich ein Buch mit dem Titel »Der Tag, an dem die Hausfrau vom Blitz verfolgt wurde« (The Day that Lightning Chased the Housewife, herausgegeben von Julia Leigh und David Savold, Shobun-sha Publisher). Dieses Buch enthält 50 Fragen, darunter die folgende: »Gibt es Schneekristalle mit derselben Form?« Die Antwort war, dass Schnee seit Milliarden von Jahren zur Erde fällt und dass jeder Schneekristall unterschiedlich ist.

Anmeldung Newsletter